Trinidad


Das Reiche und moderne „Cienfuegos“, welches 325 Kilometer südöstlich von Havanna am Fuße der Escambray Berge liegt hat einen schönen malerischen Hafen.

Geschichte


Das Stadtzentrum wurde hier im 19. Jahrhundert mit der Hilfe französischer Siedler aus Louisiana erbaut. Viele Gebäude haben daher Ähnlichkeit mit New Orleans. Der historische Stadtkern Cienfuegos gehört seit 2005 nun zum UNESCO Weltkulturerbe und die Hauptsehenswürdigkeiten um den „Parque José Martí“ sind die Kathedrale sowie das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute „Teatro Tomás Terry“. Am Hafen liegen die Burg „Castillo de Jagua“ und das „Palacio de Valle“, die mehrere architektonische Stile und maurische Einflüsse aufweisen. Hier können sie heute in einem Restaurant mit Dachterrasse eine herrliche Sicht auf die Bucht und die Umgebung genießen.
Auch das historische Trinidad, welches 444 Kilometer östlich von Havanna liegt, hat sich trotz der steigenden Zahl von Touristen eine Atmosphäre einer alten Kolonialstadt bewahrt.

Gegründet wurde Trinidad im Jahr 1514 und ist daher eine der ersten sieben Städte Kubas, und die zahlreichen prächtigen Bauten aus der Zeit zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert sicherten der Stadt dann ihren Platz als eins von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichneten Orten der Erde.

Sehenswertes


Die Hauptattraktionen sind der elegante „Parque Martí“ und mehrere Museen in den Kolonialbauten wie das „Museo Romántico“, das herrlich im Stil der damaligen Zeit renoviert wurde.
Auch das „Taller Alfarero“, eine Keramikwerkstatt in der  noch die traditionellen Methoden angewandt werden, ist immer einen Besuch wert. Viele Touristen die hier her fahrenwohnen nicht in Trinidad selbst, sondern oft im nahe gelegenen Strandresort „Playa Ancón“.
Besuchen sie auch den  50 Meter hohen „Torre de Manaca Iznaga“, einen Aussichtsturm mit herrlicher Sicht auf das „Valle de los Ingenios“ übersetzt:  Tal der Zuckermühlen und die schönen „Escambray Berge“.

Santa Clara


Die Stadt Santa Clara 288 Kilometer östlich von Havanna liegt im Herzen einer Agrarregion und sollte auch besucht werden. Santa Clara wird oft mit dem Revolutionshelden Ernesto Che Guevara in Verbindung gebracht, da er die Stadt für die kubanische Revolution unterwarf, bevor der Diktator General Batista endlich abdankte. Fahren sie auch zur Steinbrücke über den Fluss „Yayabo“ bei „Sancti Spíritus“, denn sie ist die älteste der Insel und bei einem Spaziergang durch die verschlafenen Straßen dieser ruhigen Stadt kann man auch gut die koloniale Architektur bewundern.