Allgemein

Die Lage

Mittelamerika, Nordwestliche Karibik

Fläche

110.860 qkm

Bevölkerungszahl

11.326.350 (Stand 2006)

Bevölkerungsdichte

102 pro qkm

Hauptstadt

La Habana (Havanna) mit 2.163.130 Einwohnern (Stand 2006)

Die Staatsform

Kuba ist eine sozialistische Republik seit 1959 nach der Verfassung von 1976, eine letzte Änderung gab es 2002. Die 609 Mitglieder des Volkskongresses, die hier auf Spanisch als Asemblea Nacional del Poder Popular zeichnet werden, werden alle 5 Jahre gewählt. Der Staatsrat beseht aus 31 Mitgliedern und der Vorsitzender des Staatsrates ist zugleich Staatsoberhaupt und Vorsitzender des Ministerrates

Der Regierungschef

Fidel Castro Ruz, seit 1959. Die Regierungsgeschäfte führt zur zeit Ral Castro seit August 2006.

Das Staatsoberhaupt

Fidel Castro Ruz, seit 1959

Geographie

Kuba ist die größte karibische Insel und die westlichste Insel der Großen Antillen und  liegt 145 Kilometer  südlich von Florida. 1/4 des Landes ist gebirgig und im Westen und Osten gibt es Gebirgsketten, die eine Höhe von 2500 Metern haben. Westlich von Havanna liegt die Sierra de los Organos, die hier bis auf 750 Meter ansteigt. Die Trinidad-Berge liegen in der Inselmitte Kubas und erreichen im Osten eine Höhe von 1100 Metern. Um den Hafen von Santiago de Cuba erheben sich die zerklüfteten Berge der Sierra Maestra und 25% der Insel sind mit Pinien- und Mahagoniwäldern bedeckt. Die Küste ist hier vielfach sumpfig mit dichten Mangrovenwäldern.

Die Sprache

Die Amtssprache ist Spanisch aber es wird auch teilweise Französisch und Englisch gesprochen und in den Touristikzentren meist auch Deutsch.

Die Religion

56% der Bevölkerung leben ohne Religionszugehörigkeit und es gibt nur 39% Katholiken aber auch protestantische und jüdische Glaubensgemeinschaften. Viele Leben auch mit einer Mischform von afrikanischen Kulten wie der Santeria.

Die Ortszeit

Die Zeit beträgt in Kuba 5 Std. Differenz zu Mitteleuropa und im Sommer und im Winter jeweils  6 Std.